garmin logo

Garmin Pedale

Garmin ist ein US-amerikanisches Unternehmen, welches in Lenexa, Kansas im Jahr 1989 gegrĂźndet wurde – damals noch unter der Firma ProNav. Der Name der Firma ist Ăźbrigens eine Kombination der Vornamen der GrĂźnder Garry Burrell und Min Kao – letzterer ist Ăźbrigens heute noch CEO des Unternehmens. Heute beschäftigt Garmin Ăźber 12.000 MitarbeiterInnen und hat seinen Sitz in Schaffhausen, Schweiz.

Gary Burrell, der fĂźr das ehemalige King Radio arbeitete, holte 1983 Min H. Kao vom RĂźstungsunternehmen Magnavox. Das erste Produkt von ProNav war ein GPS-Gerät, das fĂźr 2.500 US-Dollar verkauft wurde. Später wurde das Unternehmen in „Garmin“ umbenannt, ein Vorbild fĂźr die beiden GrĂźnder Gary Burrell und Min H. Kao. 1991 wurde die U.S. Army ihr erster Kunde. 

Der Umsatz von Garmin erreichte 1995 105 Millionen US-Dollar und der Gewinn lag bei 23 Millionen US-Dollar. Der Jahresumsatz betrug 1999 bereits 233 Millionen US-Dollar und der Jahresgewinn 64 Millionen US-Dollar. Im Jahr 2006 wies Garmin einen Gesamtertrag von 1,77 Milliarden US-Dollar aus, ein Anstieg von 73% im Vergleich zu 1,03 Milliarden US-Dollar im Vorjahr.

Mit dem Jahr 2000 verkaufte Garmin drei Millionen GPS-Geräte und stellte 50 verschiedene Modelle her. Die Artikel wurden in 100 Ländern vertrieben und von 2.500 selbstständigen Distributoren vermarktet. Per 22. August 2000 hielt das Unternehmen 35 Patente inne. Zum Jahresende 2000 waren im Unternehmen 1.205 Personen angestellt, 541 in den Vereinigten Staaten, 635 in Taiwan und 29 in Großbritannien. Im Frühjahr 2018 präsentierte Garmin Connect IQ 3.0 mit den neuen Apps MySwim Pro, Yelp, Trailforks und iHeartRadio. Im Jahr 2018 schloss sich Garmin mit dem University of Kansas Medical Center zusammen, um Schlafapnoe und Vorhofflimmern zu bekämpfen. 

Der Garmin Vector 3

Was die Pedale von Garmin von anderen Pedalen unterscheidet ist das Wattmessgerät, welches direkt in den Pedalen verbaut ist. Mittlerweile gibt es drei Generationen des Garmin Vector, welches übrigens ein Klickpedal ist. Die neueste Generation ist der Garmin Vector 3. Diese Fahrrad-Pedale messen nicht nur den Durchschnittswert, sondern zeigen dir genau an, wie viel Kraft über das linke und wie viel Kraft über das rechte Bein übertragen wird. Außerdem kannst du mit diesen Pedalen natürlich auch die Trittfrequenz messen und deine Fahrdynamik im Ganzen. Mit den gesammelten Daten erkennt der Garmin Vector 3 sogar, wann du in welcher Position am Rad gesessen oder gestanden bist. Auf jedem Edge®-Radcomputer und der Garmin Connect™ Mobile App kannst du sämtliche Daten abrufen und analysieren. 

Scroll to Top