Für ein ästhetisch schönes Bild sind für Vintage-Räder sogenannte Retro-Pedale beinahe unverzichtbar. Ein Pedalsystem, bei dem es in der Regel mehr um die Optik als um alles andere geht.

Damit nicht nur die Konstruktion klassisch aussieht, müssen auch die Pedale passen, nicht wahr?

Man möchte sein Fahrrad bestenfalls mit Originalen aus den 1940er/50er Jahren bestücken.

Diese sind in der Regel jedoch ziemlich teuer und vor allem aufgrund des Alters nicht mehr wirklich sicher, wodurch bereits der Wechsel der Fahrrad-Pedale zum Martyrium werden kann.

Daher liegt die Kunst darin, neue Pedale zu finden, die einen Retro-Look haben, aber trotzdem Sicherheit versprechen.

Meist können diese Retro-Pedale zumindest mit Pedalriemen erweitert werden.

Hersteller wie Procraft oder auch extra auf Retro-Räder spezialisierte Webseiten wie die von permanent-fahrrad.de versprechen einen Vintage-Stil mit ausreichender Sicherheit.

Retro-Pedale kaufen

Nur wenige bekannte Pedal-Hersteller bzw. Marken bieten Retro-Pedale an.

Das wiederum hat aber den Vorteil, dass diese meist relativ günstig, aber doch in guter Qualität erhältlich sind!

Übrigens: ich würde mich freuen, wenn du kurz auf meinem Blog vorbeischaust. Ich gebe mir Mühe, dort interessante Beiträge zu veröffentlichen.

Hast du einen Themenwunsch für den nächsten Blogbeitrag? Dann schreibe mir bitte eine E-Mail – ich freue mich!

Pedaleigenschaften:

  • oft leicht gezackte Auftrittsfläche
  • Gehäuse meist aus Alu
  • niedriges bis mittleres Preisniveau
%predicate_text%
%short_title%%titlelinkmark%
%title% %price_text% Jetzt kaufen%linkmark%
%priceinfo_text%
RABATTE
- 10 % bei MAGPED
Rabattcode: FAHRRAD22PEDALE

(*Werbelink)

- 10 % bei MOTOBICYCLES
Rabattcode: FAHRRAD-PEDALE.DE

(*Werbelink)