Fahrrad-Pedale

zum Shop

Sie werden jeden Tag buchstäblich mit Füßen getreten und sind uns doch stets zu Diensten. Hast du schon einmal überlegt, was deine Fahrrad-Pedale alles mitmachen müssen? Dabei übernehmen die Pedale deines Rades enorm wichtige Funktionen.

Das Fahrrad-Pedal stellt die Verbindung zwischen dem Fuß bzw. Schuh des Radfahrers und der Kurbel her, so dass das Bein die Tretlagerachse drehen und die Räder des Fahrrads antreiben kann. Ein Pedal besteht in der Regel aus einer Spindel, die in das Ende der Kurbel einfädelt, und einem Körper, an dem die Fußstütze befestigt ist, die in Bezug auf die Spindel frei drehbar ist.

Die Pedale wurden in den Anfangsjahren der Fahrradentwicklung zunächst an Kurbeln befestigt, die direkt mit dem angetriebenen (meist vorderen) Rad verbunden waren. Das Sicherheitsfahrrad, wie es heute bekannt ist, entstand, als die Pedale an einer Kurbel befestigt wurden, die ein Kettenrad antreibt. Dieses wiederum überträgt die Kraft mittels einer Rollenkette auf das angetriebene Rad.

Shimano PDM520 silber seitliche Ansicht freigestellt

Marken

Die Entscheidung über das passende Fahrrad-Pedal fällt nicht leicht, da das Angebot heute schier unendlich groß ist. Ich bringe dir die verschiedenen Marken und Hersteller ein wenig näher, um dir alle Informationen zu bieten, die dich interessieren könnten.

Shimano SM-SH51 SPD Cleats freigestellt

Zubehör

Ohne Fahrrad-Pedale gibt es kein Fortkommen mit dem Rad, außer es geht bergab. Mit entsprechendem Zubehör kannst du dein Fahrrad weiter aufrüsten oder es entsprechend warten. Ich zeige dir alle wichtigen Utensilien – vom Pedalschlüssel bis zum Schmierfett!

Voxom 15er Pedalschluessel Nahaufnahme freigestellt

Montage

Nachdem du dich für das passende Fahrrad-Pedal entschieden hast, geht es darum, dieses an deinem Rennrad, Mountainbike oder Trekkingbike anzubringen. Ich möchte dir zeigen, was du bei der Fahrrad-Pedal-Montage beachten solltest und worauf es dabei ankommt.

Blog fahrrad-pedale.de

Blog

In meinem Blog schreibe ich regelmäßig über Erfahrungen und Neuerungen auf dem Pedal-Markt. Ich greife Themen auf, die in diesem Zusammenhang interessant sein könnten und bereite sie so auf, dass du auch einen Nutzen daraus ziehen kannst.

Was macht ein gutes Pedal aus?

Sicherheit

Das Pedal trägt einen großen Teil zur Sicherheit beim Radfahren bei. Daher haben die meisten Fahrrad-Pedale Reflektoren bzw. Rückstrahler, die das Licht von hinten und vorne – z. B. von fahrenden Autos – reflektieren. Zudem muss das Pedal in Verbindung mit dem passenden Schuh einen sicheren Halt gewährleisten, um Verletzungen durch Abrutschen zu vermeiden. Dies wird mit rutschfesten Pedalen mit speziellen Belägen bzw. Befestigungen erreicht – so beispielsweise die Pin-Pedale.

Effektivität

Je leichter das Pedal getreten werden kann und je beständiger die Verbindung zum Fuß ist, desto effektiver kannst du dich mit deinem Fahrrad fortbewegen. Oft kommen hier entsprechende Hilfen zum Einsatz, z. B. Klickpedale, Fahrrad-Pedale mit Riemen  und Fahrrad-Pedale mit Magneten. Zudem gibt es zahlreiche Sonderformen auf dem Markt, etwa Fahrrad-XXL-Pedale, Fahrrad-Pedale zum Einklappen, Fahrrad-Pedale für Behinderte oder verstellbare Fahrrad-Pedale.

Leichtigkeit

Damit Fahrrad-Pedale bequem betätigt werden können, sollten sie ein möglichst geringes Gewicht aufweisen und leichtgängig sein. Erreicht wird dies, zumindest bei hochwertigen Pedalen, durch die Verwendung moderner Materialien wie zum Beispiel Aluminium, Magnesium oder Carbon.

Markenwelt
Jede Marke hat ihre Vorteile. Finde die für dich passende Marke und informiere dich gleichzeitig über die einzelnen Unternehmen!
Shop
In meinem Shop findest du viele verschiedene Fahrrad-Pedale, geordnet nach Hersteller, Pedalsystem, Preis und vielem mehr!
Blog
In meinem Blog findest du nützliche Beiträge sowie spannende und unterhaltsame Interviews mit Profi-Radsportlern!